Der IFD feiert sein 10-jähriges Bestehen.

Am 01.04.2007 startete der Integrationsfachdienst unter der Trägerschaft der Mainfränkischen Werkstätten in der Gutenbergstraße 7 im Würzburger Stadtteil Grombühl. Das damalige Team bestand aus fünf Mitarbeiten unter der Leitung von Eva Klässer. In der Zwischenzeit hat sich viel getan. Der Mitarbeiterstamm ist auf inzwischen 25 Personen angewachsen. Dies war der Grund, weshalb der Fachdienst mittlerweile in die Innenstadt gewechselt ist. Seit Beginn des Jahres 2015 bietet der IFD sein Angebot in der Reuerergasse 6 im Stadtteil Sanderau an. Seit 10 Jahren können sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber zum Thema längerfristige Erkrankung, Behinderung, Gleichstellung und Arbeit beraten lassen. Der IFD unterstützt beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement, bei Umsetzungen, bei der Suche eines geeigneten Arbeitsplatzes und informiert über die Unterstützungsmöglichkeiten durch das Integrationsamt.

Das 10-jährige Bestehen nahmen die Mitarbeiter des IFD’s zum Anlass, mit Netzwerkpartnern, ohne die die Arbeit nicht möglich ist, zu feiern. Dazu lud der IFD in das Theater Augenblick im Kreuz in Würzburg Lengfeld ein. Nach einem Stehempfang,  begrüßte der Geschäftsführer der Mainfränkischen Werkstätten, Herr Dieter Körber, die Anwesenden. Er bedankte sich bei den Mitarbeitern und der Fachdienstleitung mit Worten und Blumen für Damen sowie Honig aus der eigenen Imkerei für die Herrn, für das tägliche Engagement, das oft über das übliche Maß hinausgeht. Ähnliche Worte fand auch die Leitung des Fachdienstes, Frau Eva Klässer. In einem kleinen Bildervortrag zeichnete sie die zehn Jahre des Bestehens des IFD’s nach. Am Ende bedankte sie sich mit einem sehr persönlichen Präsent ebenfalls bei jedem Einzelnen für dessen Mitarbeit.

Bei Kaffee und Kuchen kam es zu vielen interessanten Gesprächen zwischen den anwesenden Gästen. Ein positiver Effekt dieser Feier war auch, dass sich manche Gesprächspartner, die sich bisher nur vom Telefon her kannten, nun zum ersten Mal persönlich miteinander austauschen konnten. Als abschließender Höhepunkt des Nachmittags entließen die Gäste 100 Ballons in den sonnigen Himmel, verbunden mit den besten Wünschen für den IFD, für die kommenden zehn Jahre.