Unterstützte Beschäftigung (UB)

Ziel ist es einen passenden sozialversicherungspflichten Arbeitsplatz zu finden.

Sie werden individuell und direkt am Arbeitsplatz im Betrieb qualifiziert.

1. Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen

Jugendliche und junge Erwachsene,

  • die aufgrund einer Behinderung besondere Unterstützung bei der Eingliederung auf den Arbeitsmarkt benötigen
  • Berufliche Rehabilitanden

 

2. Inhalt und Ablauf

Die Zuweisung zur UB erfolgt über die Agentur für Arbeit.

Die Unterstützte Beschäftigung besteht aus 3 Phasen:

Einstiegsphase:

  • Berufliche Orientierung und Erprobung
  • Suche nach Qualifizierungsplätzen

Qualifizierungsphase:

  • Unterstützte Einarbeitung und Qualifizierung im Betrieb
  • Langzeitpraktikum

Stabilisierungsphase:

  • Festigung im betrieblichen Alltag
  • Ziel: dauerhafte sozialversicherungspflichte Beschäftigung

 

Die Maßnahme wird in Bietergemeinschaft mit der Firma mig Bildung gemeinsam durchgeführt. Informationen unter https://www.mig-edv.de/migbildung/

Auch nach der Arbeitsaufnahme können wir weiterhin Ansprechpartner für Betriebe und Arbeitnehmer sein und begleiten Sie bei Bedarf auch im Arbeitsleben.

Theresa Wagenpfahl

Koordination Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben