Eingliederung Schwerbehinderter Menschen

Gruppenmaßnahme

1. Maßnahme zur beruflichen Eingliederung

Ziel der Maßnahme ist es, einen passgenauen, den gesundheitlichen bzw. behinderungsbedingten Einschränkungen entsprechenden sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz zu finden.

 

2. Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzung

Arbeitslos gemeldete Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung oder diesem Personenkreis gleichgestellte Menschen. Sie stehen im Leistungsbezug der Agentur für Arbeit oder sind arbeitssuchend gemeldet.

 

3. Inhalt und Ablauf

Die Teilnahme an der Maßnahme setzt eine regelmäßige Teilnahme an Präsenzzeiten von 15 Stunden in der Woche voraus.
Die Maßnahme umfasst unter anderem folgende Inhalte:

  • Analyse der persönlichen Stärken und Kompetenzen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und Bewerbungstraining
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • berufliche Zukunftsplanung
  • Begleitung und Auswertung der betrieblichen Erprobungen
  • Akquise von passgenauen Arbeitsplätzen
  • bei Bedarf Kontaktaufnahme mit weiteren Beratungsstellen oder Einrichtungen der Gesundheitsfürsorge
  • Beratung des zukünftigen Arbeitgebers

Auch nach der Arbeitsaufnahme begleiten wir Sie gerne weiter und bleiben Ansprechpartner für Betriebe und Arbeitnehmer.

 

Stefanie Seynstahl

Koordination Vermittlung und Betreuung Praktikanten