Wieder-

eingliederung

in das Arbeitsleben

Ziel der Unterstützung ist es, einen passgenauen, den gesundheitlichen Bedingungen entsprechenden Arbeitsplatz zu finden. Die Maßnahme ist auf eine dauerhafte berufliche Eingliederung in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung gerichtet.

1. Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen

Das Unterstützungsangebot richtet sich an berufliche Rehabilitanden, bei denen ein offenes Verfahren auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bei einem Rehabilitationsträger besteht.
Das Vorliegen eines Schwerbehindertenausweises ist für eine Zuweisung nicht erforderlich.

 

2. Inhalte und Ablauf der Unterstützung

Die Unterstützung durch den IFD Würzburg umfasst unter anderem folgende Inhalte:

  • individuelle Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche

  • Abgleich von Arbeitsplatzanforderungen mit Ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten

  • Organisation und Begleitung betrieblicher Erprobungen

  • Akquise von passgenauen Arbeitsplätzen sowie adäquate Vermittlungsvorschläge

  • Beratung des zukünftigen Arbeitgebers

Auch nach der Arbeitsaufnahme können wir weiterhin Ansprechpartner für Betriebe und Arbeitnehmer sein und begleiten Sie bei Bedarf auch im Arbeitsleben weiter. Ziel der Unterstützung ist es, einen passgenauen, den gesundheitlichen Bedingungen entsprechenden Arbeitsplatz zu finden. Die Maßnahme ist auf eine dauerhafte berufliche Eingliederung in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung gerichtet.

 

Stefanie Seynstahl

Koordination Vermittlung und Betreuung Praktikanten