Aktuelle Schutz- und Hygienemaßnahmen

Folgendes Schutz- und Hygienekonzept gilt im IFD Würzburg

  • Beratungen finden telefonisch oder nach vorheriger Absprache auch vor Ort statt.
  • Besucher des IFD Würzburg müssen einen 3G-Nachweis (Geimpft, Getestet, Genesen) bei Betreten des IFD vorlegen.
  • Ein PoC-Antigentest darf maximal 24 Stunden, ein PCR-Test maximal 48 Stunden zurückliegen.
  • Teilnehmer*innen von Maßnahmen im Auftrag der Agentur für Arbeit oder eines Jobcenters fallen gemäß der aktuell geltenden Vorgaben unter die 2G-Regelung.
  • Des Weiteren gilt für Besucher eine durchgängige Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske
  • Es ist, soweit möglich, immer ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Wo dieser nicht zuverlässig eingehalten werden kann sorgen wir durch technisch-organisatorische Maßnahmen für gleichwertigen Schutz.
  • Ebenso gelten die grundlegenden Hygieneregeln wie:
    • Hände häufig waschen und desinfizieren
    • Niesen und Husten in die Armbeuge